Gesteuertes Felsbohrsystem CRB 100

Das Control Rock Boring 100 ermöglicht es eine Pilotbohrung in Fels- und Hartgestein durchzuführen und ist somit nach DWA-A 125 (Punkt 6.1.3.2.3) das einzige Pilotrohrvortrieb mit Bodenentnahme, welches ein Pilotrohr und im nächsten Schritt eine Aufweitstufe verwendet.

Die Aufweitungen können, je nach Festigkeit des Felsens, mit verschiedenen Aufweitwerkzeugen durchgeführt werden. Mit Zwischenaufweitungen sind so Durchmesser bis 1.400 mm möglich!

Einzigartig ist hierbei der Einsatz einer optischen Steuerung, die eine Genauigkeit von nur wenigen mm Abweichung zulässt. Somit eignet es sich perfekt für Bohrungen, bei denen z.B. ein Freigefälle vorausgesetzt wird.

Durch den Einsatz eines Doppelrohrgestänges wird ein Rollenmeißel mit dem inneren Gestänge angetrieben. Das äußere Gestänge ermöglicht die Richtungskorektur. Der Ringraum zwischen Innen- und Außenrohr wird genutzt um eine Bentonitspülung zum Bohrkopf zu transportieren. Die Spülung kühlt das Bohrwerkzeug, transportiert das Bohrklein und stabilisiert das Bohrloch.

Eine Fernbedienung ermöglicht dem Bediener, jederzeit einen optimalen Blick auf die Maschine. Nach der Pilotierung kann die Pilotbohrung mit verschiedenen Werkzeugen (Hole Opener, Klappschneidbohrkopf, Schürfscheibe oder Imlochhammer) aufgeweitet werden. Idealerweise wird das CRB 100 mit einem Adapterrahmen in ein vorhandenes ABS Bohrgerät eingebaut, so dass die Bohrachsen übereinstimmen. Adapterrahmen zu vorhandenen Fremdmaschinen können angepasst werden.

Technische Daten CRB 100

Vorschubskraft 251 kN
Zugkraft 128 kN
Hub 2.100 mm
Relativhub 150 mm
Max. Drehmoment Motor KH11 8.000 Nm
Max. Drehmoment Motor KH20 18.000 Nm
   
Max. Drehzahl KH 11 35 min -1
Option „two speed“  70 min -1
   
Max. Drehzahl KH 20 13 min -1
Option „two speed“ 33 min -1
Hydraulikdruck 250 bar
Durchmesser Pilotbohrung 200 mm
   
Abmessungen  
Länge / Breite / Höhe 6.100 x 1.377 x 1.054 mm
   
(Technische Änderungen vorbehalten)  

 

Gesteuertes Felsbohrsystem CRB 100